Für einige Paare ist der berühmt-berüchtigte Dreier mehr als nur eine Fantasie. Wie er in jedem Fall erfolgreich wird, lest ihr hier.

Sex: So plant ihr euren Dreier in nur fünf Schritten
Sex: In nur fünf Schritten zum perfekten Dreier (Foto: © oneinchpunch / Adobe Stock)

Vielen wollen ihn, wenige kriegen ihn: Einen Dreier, der zweifelsohne geplant sein will, um für alle erfolgreich zu verlaufen. Sobald beim Sex nämlich mehr als zwei Personen beteiligt sind, ist definitiv mehr Beziehungsarbeit zu leisten – insbesondere dann, wenn ein festes Pärchen Teil der Konstellation ist. Damit die eigentlich aufregende Erfahrung zu einer guten wird, solltet ihr euch an die folgenden fünf Planungsschritte halten.

Ein von George (@gaandrew) gepostetes Foto am

#1: Ist es das wirklich wert?

Vor dem Sex mit zwei Personen solltet ihr euch fragen, warum ihr einen Dreier wollt. Ist es Neugier? Oder gar Langeweile? Welche Motivation hinter eurem Wunsch steht, sollte also ganz am Anfang stehen. Manchmal kann das Fantasieren mit eurem Partner schon genug sein. Wenn euch Gedankenspiele nicht reichen, solltet ihr euch als nächstes fragen, wie es euch einzeln und auch als Paar nach einem Dreier gehen könnte. Macht das Kopfkino an und fühlt nach, wie ihr es findet, euren Partner beim Sex mit einer anderen Person zu sehen.

#2: Grenzen abstecken

Wo sind beim Sex eure No-Gos? Gibt es vielleicht Körperregionen und sexuelle Handlungen, die für euch nicht OK sind? Wie sehr darf die dritte Person an dem Geschehen beteiligt sein? Sollen beide gleichermassen mit ihr interagieren? Diese Fragen müsst ihr als Paar besprechen. Wenn ihr euch auf diese Aspekte stressfrei einigen könnt, kann es in die nächste Planungsrunde des Dreiers gehen.

#3: Auf die Suche gehen

Vergesst euren Freundeskreis! Denn die Zeit lässt sich leider nicht zurückdrehen – und peinliche Erfahrungen beim Sex bleiben. Viel besser eignen sich hier das Netz oder entsprechende Dating-Apps, auf denen ihr sicher die berühmt berüchtigte dritte Person findet. Und ganz klar: Einigt euch auf jemanden, den ihr beide hot findet.

#4: Langsam Kontakt aufnehmen

Geht unbedingt in kleinen Schritten auf die dritte Person zu, schreibt ihr gemeinsam und steckt direkt zu Beginn ab, was passieren soll und erlaubt ist. Danach solltet ihr euch zunächst auf neutralem Boden verabreden – sich direkt zu Hause zu treffen, könnte der dritten Person das Gefühl geben, unter Zugzwang zu stehen. Sofern die Chemie zwischen allen Beteiligten stimmt, kann es beim nächsten Treffen immer noch rundgehen. Stellt ihr jedoch fest, dass ein Dreier doch nichts für euch ist, könnt ihr das Ganze ohne grössere Folgen für eure Beziehung immer noch entspannt abbrechen.

#5: Go for it

Damit es am Anfang des Dreiers nicht zu peinlichen Situationen kommt, könnt ihr euch ein bis zwei Szenarien für den Start ausdenken. Und dann lasst euch einfach treiben! Habt Spass! Dennoch solltet ihr euch das Recht einräumen, das Geschehen jederzeit abbrechen zu können. Es kann immer passieren, dass ihr mittendrin bemerkt, dass irgendwas doch nicht OK ist. Und wenn ihr das kommuniziert, seid ihr für ein mögliches nächstes Mal vielleicht schon viel lockerer.

 

Mit Material von zeitjung.de