Unter uns Wandergesellen muss es ein wahres Genie geben. Denn in den Schweizer Bergen existiert das wohl praktischste Bergwanderschild der Welt.

Wanderschilder mal anders: Paradebeispiel Schweizer Berge
Das wohl kreativste Wanderschild gibt’s in den Schweizer Bergen (Screenshot via: imgur.com)

Wir Schweizer sind ja nicht unbekannt für den einen oder anderen famosen Einfall. Nicht nur den Reissverschluss und den Gemüseschäler haben wir erfunden – auch das beste Wanderschild der Welt geht nun auf unsere Kappe. Über 35 Bergspitzen und Aussichtspunkte sind an dem Pfeiler gekennzeichnet – erstmal nichts Neues. Doch der Wanderschildbauer hat sich etwas ganz besonders Smartes einfallen lassen: Statt einzelnen Pfeilschildern hat er einfach viele kleine Guckrohre als Richtungsweiser am Pfeiler befestigt, damit du das Ziel direkt vor Augen hast.

 (Screenshot via: imgur.com)

(Screenshot via: imgur.com)

Und wer ist das Genie der Schweizer Berge?

Leider wissen wir nicht, wer nun mit einem solchen Einfallsreichtum gesegnet war. Die Menge an Rost auf dem Wanderschild lässt jedoch vermuten, dass das Tüftelwerk schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat. Auf jeden Fall wird deine nächste Alpenwandertour mit der Familie nun um einiges stressfreier: Wer sich in dem Wirrwarr der Schweizer Berge nämlich nicht auskennt, der erblicke sein Wanderziel einfach direkt und in echt durch eines der Röhrchen. Ihr wollt zum Aiguille Verte oder zum Mont Blanc de Cheillon? Easy: Führe deine Begleitung zum Geniepfeiler, sichtet mögliche Ziele und streitet euch dann um die schönste zu erklimmende Mountain Peak der Schweizer Alpen!

In welche Richtung man durch das Rohr kucken muss? Im Normalfall nach oben 😉

(Screenshot via: imgur.com)
(Screenshot via: imgur.com)

 

Mit Material von boredpanda.com