Im April 2016 ist es soweit: Die Schweizer Banknoten erhalten endlich ihr lang ersehntes Facelift. Die Nationalbank wird zunächst neu gestaltete 50-Franken-Noten herausgeben, alle übrigen Geldscheine folgen später.

Die Schweiz erhält ab April 2016 neue Banknoten
Die Nationalbank will den Schweizer Banknoten ab April 2016 endlich ein neues Design verpassen. (Foto: © Schlierner / Dollar Photo Club)

Nach langer Verzögerung steht nun fest, dass die neuen Schweizer Banknoten ab April 2016 in Umlauf kommen. Die Schweizer Nationalbank teilte am Freitag mit, dass die neuen 50-Franken-Noten als erstes herausgegeben werden, alle weiteren Scheine sollen mit einem Abstand von 6 bis 12 Monaten folgen, angefangen mit der 20-Franken-Note. Alle neuen Schweizer Banknoten sollen bis 2019 im Umlauf sein.

Design der neuen Schweizer Banknoten bleibt vorerst geheim

Die Schweizer Nationalbank hatte ursprünglich geplant, nach dem Projektstart der neuen Schweizer Banknoten mit einem Ideenwettbewerb im Jahre 2005 eine erste Banknoten-Serie im Jahre 2010 in Umlauf zu bringen. Wegen technischer Probleme hat sich dieser Zeitpunkt mehrmals verzögert. Den Ideenwettbewerb von 2005 gewann die Schweizer Künstlerin Manuela Pfrunder, deren Entwürfe von der Schweizer Nationalbank jedoch abgeändert wurden. Wie die neuen Banknoten, die 2016 veröffentlicht werden, tatsächlich aussehen, ist derzeit nicht bekannt. Das Design der Scheine soll jeweils kurz vor ihrer Ausgabe enthüllt werden.

 

Mit Material von nzz.ch, blick.ch