Zwei Wochen lang mussten die 20 Kandidaten zittern und hoffen. Ihr habt für eure 10 Favoriten gestimmt und sie ins Road Battle Abenteuer geschickt. Am Montag haben die Fahrer dann ihre erste Aufgabe gelöst: "Ich packe meinen MINI und nehme mit..." aka "Das Sardinenbüchsenexperiment"

Bei der ersten Road Battle Aufgabe hatte Platzangst definitiv keinen Platz...

Die erste Road Battle Aufgabe stand ganz unter dem Motto „Ich packe meinen MINI und nehme mit…“. Ziel war es, so viele Personen wie möglich, in den MINI der Kandidaten zu packen und am Ende noch immer die Türen schliessen zu können. Klingt einfacher als es ist und hat einiges an Verrenkungskünsten der Freiwilligen abverlangt – Platz für Platzangst blieb da keine. Um jeden Zentimeter ausnützen zu können, kam auch Körperöl ins Spiel.
Aber seht doch selbst – HIER geht es zu den Videos der Kandidaten.

Sieger dieser ersten Aufgabe mit 17 Personen im MINI war Simon, auch besser bekannt als „Der-2-Meter-Mann“. Hier für euch sein Video:

 

Damit ihr wisst, mit wem ihr es beim Road Battle zu tun habt, stellen wir euch nochmals unsere 10 Kandidaten mit der gewissen Prise Verrücktheit kurz vor:

 

Gina

gina

„Meine Freunde und Familie bedeuten mir sehr viel. Gerne verbringe ich Zeit mit meinen Liebsten. Erlebe tolle Dinge mit Ihnen und teile meine Eindrücke. Mit meinen Eltern, meinem Zwillingsbruder, meinem jüngeren Bruder und meiner jüngeren Schwester wohne ich in einem Haus in Buttisholz Kanton Luzern im schönen grünen. Meine Freizeit verbringe ich gerne in der Natur. Sei dies beim Joggen im Wald, beim Skifahren auf der Piste, beim Baden im See, beim sünnele in der Badi oder beim Tanzen im Regen. Für fast jeden Spass bin ich zu haben :) Meine kreative Art lebe ich beim Basteln, Malen, Backen und Kochen aus. Ein Werk zu erschaffen mit meinen Händen empfinde ich als sehr dankbar. Es macht einfach Freude ein tolles Bastelwerk voller Fantasie, einen Blickfang in einem Bild, einen leckeren Kuchen oder eine köstliche Mahlzeit selbst zu kreieren.“

 

Roie

Roie„Da ich weder Veganer noch „Foodlover“ bin, weder Crossfit-Trainer noch Gym-Addicted, fällt es mir etwas schwer einen Anfang zu finden. Ich weiss auch nicht genau was Wanderlust ist und schreibe keinen eigenen Travelblog. Jedoch mag ich lange Spaziergänge am Strand und romantische Sonnenuntergänge. Ich fahre Snowboard, spiele Fussball und geh ab und zu mal “Flederen” was man wohl am treffendsten mit Ausgang erklärt.“

 

 

 

 

Rafaela

Rafaela„Spontan, reiseluschtig, Müsig und Food bigeischtret, sonnehungrig, gsellschaftlich und aktiv das bin ich. Bi mier müess immer eppis löife sigs in minem Job im Marketing oder privat mit der Family oder Fröinda. Wieme kehrt bini im Wallis üfgwagse aber scho bald ini gross Üseschwitz. Zgymi in Luzäre, gschafft in Züri, churze abstächet uf St.Galle und de mit les Bas-Valais Tourismus studiert bivori wider in Winti glandet bi und zum schaffe sogar nu witer Nördlich bi glandet. Aber next stop wer de apla Genf giplant. Also ebe wie gseit äs müess immer eppis ga- und wenns mim MINI we, de we das natirli umso besser.“

 

 

 

Vivien

Vivien„Ich heisse Vivien Ankli studiere zurzeit in Basel an der psychologischen Fakultät und geniesse das Studentenleben in vollen Zügen. Damit mir meine Power und mein Geld nicht ausgehen, arbeite ich nebenher bei Suc+Juice Bars. Pfadileiterin, Schwimmtrainerin, Hobbyfotografin, Hobbybloggerin (vivasperanza.tumblr.com), Dichterin, Leseratte, Kaffee-addicted – Das sind so die Stichpunkte und Hobbys, die mich passend beschreiben. Mit einem Hang und Drang zu Freiheit, Freude und einer kleinen Prise Verrücktheit trete ich gerne bei dieser Challenge an und werde nicht ruhen, bis ihr begeistert seid – denn wenn ich einmal loslege, stecke ich mein ganzes Herzblut in eine Sache.“

 

 

 

Simon

Simon„Mein Name ist Simon Schmid und komme aus der Region Toggenburg bei den sieben Churfirsten. Meine Entscheidung an dem Road Battle teilzunehmen spornt mich besonders an, weil Kreativität und Spontanität gefragt sind. Ich liebe Herausforderungen und diese können besonders nach einem verführerischen Kaffee am Morgen angepackt werden. In der Freizeit kämpfe ich mich durch die Wellen im Hallenbad oder spiele Schlagzeug. Im Winter bin ich auf der Skipiste anzutreffen.“

 

 

 

 

Victoria

Victoria„Mein Name ist Victoria Agathe Emma Martha Desponds. Es ist kaum zu verkennen, dass meine Oma etwas zu viel Mitspracherecht in der Namensgebung hatte. Mittlerweilen, nach 24 Jahren, habe ich mich aber mit meinem Schicksal abgefunden. Ich studiere auf dem Science City Campus Architektur. Obwohl das viel Zeit für sich beansprucht, habe ich ausgeprägte Hobbies, die mindestens genauso viel Hingabe verlangen, wie beispielsweise mein eigenes Schmucklabel, Agathe Ponz. Ich liebe es, mich mit neuen Herausforderungen auf Trab zu halten und bin jeden Tag aufs Neue gespannt.“

 

 

 

Yves

Yves„Ich bin Yves und wenn ich nicht gerade für den Marathon in Barcelona trainiere, habe ich das ganze Jahr Fasnacht. Seit 10 Jahren begleitet mich mein kleiner Frosch an die Fasnacht. Dieser hat jeweils den Bauch voll mit Gummi-Fröschli. Genau wie ein Frosch hüpfe ich gerne von Abenteuer zu Abenteuer und lasse mich auf neue Herausforderungen ein. Deshalb möchte ich während den nächsten Monaten am Road Battle teilnehmen und benötige deine Stimme! Ich werde für meine Beifahrer IMMER den einen oder anderen Gummifrosch an Board haben :o) Also LOS ABSTIMMEN und wir werden schon bald gemeinsam im MINI durch die Schweiz düsen und ein paar Fröschli essen!“

 

 

Kimberly
Kimberly

„When i look at myself in the mirror …

I see a unicorn. A badass unicorn.

Leidenschaftliche MINI Fahrerin, die Ihre Hunde über alles liebt. Manche behaupten ich wäre leicht durchgeknallt … Ich nenne es einfach kreativ :) Ich liebe es zu reisen, zu singen und zu fotografieren. Für den Road Battle habe ich mich angemeldet, weil ich ein offener und direkter Mensch bin und mich gerne neuen Aufgaben stelle und natürlich gerne MINI fahre.“

 

 

Andreas

Andreas„Bei mir muss immer etwas laufen. Ich bin sehr lebhaft und sportbegeistert, trainiere intensiv Wing Tsun (Kung Fu Art die schon von Bruce Lee und Yip Man trainiert und gelehrt wurde), bin spontan und für jeden Scheiss zu haben! Ob mal um 2 Uhr nach Paris fahren oder bei -30°C eine 8-tägige Huskytour in Norwegen. Freunde wissen, sie können immer auf mich zählen, ausser bei der Pünktlichkeit, hab einfach zu viel los. 😀 Ich geniesse das Leben und verbreite Freude mit meiner humorvollen und begeisterungsfähigen Art. Wenn ich mir etwas vornehme, bin ich ehrgeizig alles zu schaffen. Votet für mich und helft mir einen spannenden Sommer zu erleben!“

 

 

Kerstin

Kerstin„Ich bin Kerstin Koch aus dem kleinen Dozwil im Kanton Thurgau. Hier habe ich meine Zweitlehre zur Milchtechnologin im Familienbetrieb erfolgreich absolviert und werde im Sommer nach Sursee an die Fachschule gehen. Dabei wäre der weite Weg mit dem MINI viel angenehmer. Da ich oft sehr laut, verrückt und kämpferisch unterwegs bin, haben meine Familie und Freunde mich als Tiger benannt. Doch ohne ein Espresso am Morgen bin ich doch eher der Schmusetiger. Auch mein Motto: No Risk no Fun, normal ist langweilig spiegelt meinen Charakter. Meine grösste Leidenschaft liegt bei meinen Pferden, welche mich mein ganzes Leben begleiten.“

 

 

 

Und das Entertainment geht weiter! Jede Woche werden neue Aufgaben auf toasted.ch/roadbattle veröffentlicht und auch die Online Community kann voten und immer wieder tolle Preise gewinnen.

Keep updated on Facebook.

 

Möge der Road Battle-Spass mit euch sein!