Ob Rotwein-, Bier- oder Fettflecken: Das kalifornische Unternehmen Odo Denim hat eine Jeans entwickelt, die sich selbst reinigt.

Odo Denim entwickelt eine Hose, die sich selbst wäscht
Dank Odo Denim ist eure Lieblingshose zu jeder Tages- und Nachtzeit verfügbar (Screenshot via: YouTube)

Wusstet ihr, dass das Waschen einer einzelnen Hose jährlich stolze 7’200 Gläser Wasser verbraucht? Das kalifornische Unternehmen Odo Denim war sich dieses Umstandes bewusst und hat deshalb eine Jeans entwickelt, die so gut wie nie gewaschen werden muss. Unglaublich, aber wahr! Der Stoff der Hose soll nämlich Flüssigkeiten abweisen können und dadurch niemals dreckig werden. Finanziert wird dieses innovative Projekt über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter, auf der die Unternehmer von Odo Denim bereits über 200’000 US-Dollar sammeln konnten.

Odo Denim vereint Innovation und Stil in einer Hose

Dass die Hose von Odo Denim so gut wie nie gewaschen werden muss, liegt vor allem an dem Einsatz von Silber. Das Edelmetall wirkt antibakteriell und verhindert dadurch jegliche Geruchsbildung. Laut Salman Chaudry, einem pakistanischen Unternehmer der Firma Odo Denim, wird das Silber direkt in den Stoff gewebt, wodurch keine zusätzliche Schicht auf der Hose mehr nötig ist. Die Jeans soll unendlich viele Waschgänge überleben, ohne dass das Silber raus gewaschen wird, so Chaundry über das unkaputtbare Teil. Odo Denim hat zusätzlich zu der Jeans ein weisses T-Shirt sowie einen Schal im Programm. Die innovativen Kleidungsstücke sollen bereits ab Juni dieses Jahres vertrieben werden. Kostenpunkt: 45 US-Dollar für Schal und Shirt, 130 US-Dollar für die Hose.

In diesem Video seht ihr die Jeans in Aktion:

 

Mit Material von fashionmag.com, stern.de