Wer die Natur liebt, gerne seine Ruhe hat und zusätzlich ein Fan von süssen Shetland-Ponys ist, ist auf der britischen Insel Foula genau richtig.

Die Insel Foula ist das reinste Pony-Paradies
Auf der britischen Insel Foula wartet eine Vielzahl süsser Shetland-Ponys auf euch (Screenshot via: Instagram)

Ihr habt genug von tristem Alltag? Die Menschen um euch herum gehen euch gehörig auf die Nerven? Ihr habt Lust auf einen magischen Ort, der einem Märchenbuch zu entspringen scheint? Dann solltet ihr euch fix auf die Insel Foula an der Küste Schottlands begeben! Das Spezielle an Foula ist, dass dort mehr kuschelige Ponys leben als Menschen: Während hunderte Shetland-Ponys durch die zauberhafte Landschaft galoppieren, bezeichnen nur knapp 30 Menschen die Insel als ihr zu Hause.

Ruhe, Natur und atemberaubende Aussichten: Die Insel Foula ist immer eine Reise wert

Foula gehört zu den Shetland-Inseln, wo Ponys seit jeher gezüchtet und aufgezogen werden. Die dort lebenden Ponys unterscheiden sich in einigen Punkten enorm von ihrer Verwandtschaft: Sie haben nicht nur ein dickeres Fell und kürzere Beine, sondern sollen auch unheimlich intelligent sein. Die Mini-Shetlands auf Foula haben sogar schon als Reiseführer fungiert und den Besuchern ihre idyllische Insel von der allerschönsten Seite präsentiert.

Bevor ihr jetzt eure Sachen packt und schnurstracks zum nächsten Flughafen düst, solltet ihr wissen, dass ihr die Insel Foula nur mit einer Fähre erreichen könnt. Einmal angekommen, könnt ihr euch ein Zimmer im ansässigen B&B Bungalow mieten und die atemberaubende Natur der Insel erkunden.

Ein von Uan (@uan_in_scotland) gepostetes Foto am

Ein von @ilove_tahiti gepostetes Foto am




Mit Material von boredpanda.com