Die Weihnachtszeit naht und damit die vielen Einladungen zu besinnlichen Schlemmereien. "Good manners - zu Tisch!" widmet sich diesem Thema und ist das vierte und gleichzeitig letzte Kapitel unserer Knigge-Serie. Dieses Jahr bist du der Host! Mit diesen Tipps kann nichts schief gehen.

Kennt ihr den? Clark und seine Familie beim Weihnachtsdinner im Film "Christmas Vacation", 1989

Bald ist Weihnachten! Das wird gefeiert. Dieses Jahr bist du der Host – eine Einladung ist eine aufwändige Sache. Mit der richtigen Vorbereitung und den nötigen Tipps kann dabei aber kaum etwas schief gehen. Ausserdem ist es eine wunderschöne Art, deinen Lieben etwas Gutes zu tun. Hier die Basics, die alle guten Gastgeber beherrschen sollten.

 

Die Einladung

  • Was ist der Anlass? Gibt es einen lockeren Apéro im Voraus?
  • Wie ist die Kleiderordnung (Die Dresscodes im Überblick)?
  • Was gibt es zu essen?
  • Wenn Gäste etwas mitbringen sollen, sag ihnen genau was. Zum Beispiel extra Besteck, Salat, Dessert, Alkoholisches.
  • Sind Kinder und Haustiere auch willkommen?
  • Gib an, wie und bis wann sie sich an- bez. abmelden können.
  • Erinnere sie daran, dass sie dir mit der Antwort allfällige Allergien oder spezielle Essenswünsche („bitte für mich vegetarisch/vegan/alkoholfrei usw.) angeben.

Die Zeitangabe:

  • UM 18:00 Uhr = Du erwartest die Gäste genau ab 6 Uhr.
  • AB 18:00 Uhr = Deine Gäste trudeln gemütlich ein.
  • VON 18 BIS 21 UHR = Eine klare Ansage: Ab 9 ist Schluss mit der Party.

Tipp: Verschick die Einladungen per Post – Ein Couvert hat mehr Stil als eine E-Mail, deine Gäste werden die Geste zu schätzen wissen.

x

Mitbringsel
Du als Host öffnest das Geschenk in dem Moment, in dem der Gast es dir überreicht. So können sie deine Reaktion beobachten, du vergisst es nicht und zeigst Respekt für die Geste.
Bedank dich beim Verabschieden noch einmal für das Mitbringsel.
Blumen gehören gleich in eine Vase. Halte einige in verschiedenen Grössen bereit.

x

Die Sitzordnung
Eine Sitzordnung wirkt auf den ersten Blick bieder, sie erspart den Anwesenden aber den Darf-ich-mich-hier-setzten-nein-doch-da-oh-besetzt-Tanz. Nimm ihnen die Entscheidung ab! Wenn‘s dir zu stier ist, dann kleb Smarties auf die Kärtchen.

  • Pärchen nicht nebeneinander
  • Gäste im ähnlichen Alter zueinander
  • Männer und Frauen abwechslungsweise

x

Als kleine Hilfe: Das Viergängegedeck (Bild: my-berlin.club)
Als kleine Hilfe: Das Viergängegedeck (Bild: my-berlin.club)

x

„Bitte Schuhe aus“
Für die Einladung hast du extra den Boden gewischt. Da dürfen jetzt sicher keine Schuhe drauf – Achtung! Blamier deine Gäste nicht damit, dass sie sich die Schuhe ausziehen müssen. Keine Frau der Welt möchte in ihrem Schönsten Kleid mit den dazu perfekt abgestimmten Heels in Strümpfen den Abend verbringen. Oder noch schlimmer dicke Socken darüber stülpen müssen, weil es doch Winter ist. Auch die Herren solltest du vom Hemd-Socken-Outfit bewahren.

x

Essen und Trinken
Koch etwas, dass du mindestens schon einmal mit Erfolg serviert hast. Ein Weihnachtsessen ist kein geeigneter Anlass für deine Kochexperimente. Wenn es trotzdem etwas extravagantes sein soll, dann veranstalte mit deinen Geschwistern ein Probeessen. Übernimm dich nicht mit dem Geköch – es soll Spass machen und schmecken, das ist die Hauptsache.

Halte immer alkoholfreie Getränke bereit: Orangensaft, Wasser mit und ohne Kohlensäure oder Apfelsaft eignen sich. Auch Gäste, die keinen Alkohol trinken wöllen, freuen sich über deine schönsten Gläser. Vielleicht müssen sie aus gesundheitlichen Gründen darauf verzichten – mit einem Wein- oder Champagnerglas ersparst du ihnen die Erklärungen.

Keine Rezeptidee? Wie wärs mit dem Bridget Jone’s Geburtstagsdinner? Zum Rezept

Essen wie Bridget: Die Rezepte findest du online (Bild: pluckycravings.com)
Essen wie Bridget: Die Rezepte findest du online
(Bild: pluckycravings.com)

 x

Anstossen
Bei mehr als drei Personen werden die Gläser nicht mehr aneinander gestossen. Die Gastgeber erheben sich und ihr Glas und wünschen einen guten Appetit.

 x

Rauchen
Stell für die Raucherinnen und Raucher einen Aschenbecher bereit. Es ist völlig verständlich, wenn du sie dafür nach Draussen bittest. Aber dort sollen sie sich wohl fühlen – rauchen werden sie so oder so.

Übrigens gibt’s Rezepte mittlerweile auch per Video erklärt. Unser Dessert-Tipp: Der Rhubarb Upside-Down Yogurth Cake.