Kosten so viel wie ein iPhone, können aber einen ganzen Haushalt mit Elektrizität versorgen: Neue Windturbinen für Indien!

Nachhaltig, sauber und günstig: Erfindung könnte Elektrizität für alle indischen Haushalte bringen.
Elektrizität – eine Erfindung könnte Indien revolutionieren (Screenshot via: avantgardeinnovations.com)

Indien ist ein Land voller Gegensätze zwischen Stadt und Land und somit auch zwischen arm und reich. Auf der einen Seite steht die aufstrebende Wirtschaft, die einen riesigen Energiebedarf zu decken hat. Auf der anderen Seite sind es Millionen Haushalte, die über keinerlei Stromanbindung verfügen. Eine neue Erfindung könnte dies nun ändern. Und zwar nachhaltig und kostengünstig.

Zum Preis eines iPhones: Windturbine liefert 5kW/h pro Tag

Arun und Anoop George aus dem indischen Bundesstaat Kerala haben eine kostengünstige Windturbine erfunden, die zum Preis eines iPhones einen Haushalt täglich mit 5 kW/h pro Tag versorgen kann. Für die einmalige Investitionssumme von 750 US-Dollar liesse sich so die Stromversorgung in Indien deutlich verbessern. Die Ziele der beiden Brüder sind gewaltig: Sie möchten die Welt sauberer machen, neues Wirtschaftswachstum schaffen und den sozialen Wandel vorantreiben.

Massenproduktion soll bald starten

Das Pilotprojekt der Windturbine wurde im Januar erfolgreich gestartet. Die Idee und die Ergebnisse des Testprojekts haben auch dazu geführt, dass das Unternehmen der Brüder George in der Top-20-Liste der Cleantech Innovations in Indien aufgenommen wurde. Und sie schafften es ebenfalls in eine UN-Liste von 10 Clean-Energy-Unternehmen der Initiative „UN Sustainable Energy For All“. Einen Einblick in das spannende Projekt erhaltet ihr hier:

 

Mit Material von educateinspirechange.org