Am Freitag ist es endlich soweit: Die Fussball-EM 2016 in Frankreich beginnt. Die Top Spots für Public Viewing in der Schweiz findet ihr hier.

Public Viewing zur EM 2016: Wo es sich am besten schaut
Hier schaut sich die EM 2016 am besten: Die Public-Viewing-Spots (Foto: © dancker / flickr CC BY-SA 2.0)

Vom 10. Juni bis 10. Juli wird ganz Europa wieder Zeuge eines der wichtigsten internationalen Turniere: der Fussball-Europameisterschaft in Frankreich. Für die Bewohner Zürichs gibt es schon jetzt gute Nachrichten, denn die Stadt zeigt sich zur EM ziemlich fussballfreundlich und erteilte Gartenwirtschaften und Boulevard-Cafés eine Ausnahmebewilligung für die Übertragung aller Spiele im Freien mit Ton. Der einzige Haken: Die TV-Geräte dürfen nicht zu gross sein (maximale Bildschirmdiagonale von drei Metern) und müssen spätestens 15 Minuten nach Spielende ausgeschaltet werden, damit die Anwohner nicht gestört werden.

Kollektiv Fussball schauen – die Kantone laden zum Public Viewing ein 

Man fiebert mit, stösst auf die Nationalmannschaft an und der Torjubel geht unter die Haut – wer auf Public Viewing steht, dem dürfte das Angebot in der Schweiz zur EM 2016 ziemlich entgegenkommen: Alleine Zürich kommt mit insgesamt 39 Spots daher, die die Fussball-Fans während der Europameisterschaft beherbergen sollen. In Bern sind es acht, in Luzern sechs. Die besten Public-Viewing-Orte eures Kantons findet ihr hier. Auf der Webseite könnt ihr nicht nur herausfinden, wie hoch die Bierpreise der Veranstalter sind, sondern auch, wohin es sich bei schlechtem Wetter zum Rudelgucken ausweichen lässt.

Die Nati muss am Samstag um 15 Uhr zunächst gegen Albanien ran. Wir drücken die Daumen und wünschen euch viel Spass beim Zuschauen. Hopp Schwiiz!

 

Mit Material von publicviewing.interdiscount.ch, tagesanzeiger.ch