Schon wieder Stress mit den Nachbarn wegen der letzten WG-Party, auf der es nachts um zwei etwas zu laut zuging? Ein neues Sound-System leistet Abhilfe!

Party in der Wohngemeinschaft? Kein Problem mehr mit dem neuen Sound-System
WG-Party – mit neuem Sound-System Stress mit den Nachbarn vermeiden (Foto: © 55Laney69 / Flickr CC BY 2.0)

In der Wohnung tummeln sich die Kommilitonen, das Bier fliesst und der Bass dröhnt – Partys in der Wohngemeinschaft bleiben häufig als unvergessliche Abende im Gedächtnis aller Beteiligten, manchmal jedoch verursacht der Musik-Lärm im Haus vor allem eines: Stress mit wütenden Nachbarn, die einfach nicht in ihren nächtlichen Schlaf finden. Wie ihr die Ohren der Menschen unten drunter, oben drüber und nebenan in Zukunft schonen könnt, lest ihr im Nachfolgenden.

WG-Party ohne Nachbarschafts-Stress

Die Lautstärke auf einer Party verdoppeln, ohne dabei den Schalldruck zu erhöhen? Genau das kann ein innovatives Sound-System eines Toningenieurs aus Madrid. Während die Klangqualität trotz gleichbleibender Dezibelzahl steigt, dringt nichts von der Musik durch die Wände – und ihr macht euch keine Feinde in der Nachbarschaft und beim Vermieter. Bei der Entwicklung des Sound-Systems, das sich Masn’live nennt, hat der Toningenieur Gebrauch von der Psychoakustik gemacht. Der Verstärker des Systems schafft es, dass das menschliche Gehirn eine Schallwelle doppelt so laut wahrnimmt wie sonst, während der Schalldruck immer gleichbleibend ist.

Sound-System ist der Kracher jeder Party

Ein weiteres Goodie an dem neuen Party-Sound-System: Dadurch, dass das Gehirn das Volumen der Musik bereits lauter wahrnimmt, ohne dass die Lautstärke tatsächlich erhöht wird, beugt es gefährlichen Gehörschäden vor. Dem spanischen Toningenieur kam die Idee zu dem Sound-System nach einem Gespräch mit einem Nachtclub-Besitzer, der sich über den niedrigen Schalldruckpegel in seinem Club beschwerte.

Mit Material von deutsche-wirtschaft-nachrichten.de